MESSMIKROFONE

1/4” Elektret-Messmikrofon M 360 Klasse 1 DIN EN 60 651

1/4” Elektret-Messmikrofone M 360 Klasse 1 DIN EN 60 651

Konstantstromgespeist
Mit dem stromgespeisten 1/4” Elektret-Messmikrofon M 360 wird ein durch seinen günstigen Preis bestechender Sensor mit den Standards moderner Vielkanalmesstechnik angeboten. Als typische Anwendungen kommen Array-Anordnungen und Hüllflächenmessverfahren, z.B. in der Kraftfahrzeugakustik, in Betracht.
Frequenzbereich 20 Hz … 20 kHz, Freifeld Schalldruckpegel von 35 dB … 130 dB

 

Die Klasse 1-Tauglichkeit, die mit 12,5 mV/Pa außerordentlich hohe Empfindlichkeit in dieser Kategorie und der 7 mm Standarddurchmesser gelten als besondere Vorzüge und sind vergleichbar mit konventionellen Kondensatormessmikrofonen. Elektretkapsel und Vorverstärkerschaltung bilden in einem zylindrischen Metallgehäuse eine untrennbare Einheit. Der elektrische Anschluss des Messmikrofones erfolgt über eine 10-32 microdot- oder BNC Flanschdose. Das Mikrofon kann mit dem Pistonfon 5002 sowie gebräuchlichen Schalldruckkalibratoren unter Verwendung eines 1/4″ Adapters unter Beachtung von Korrekturwerten einpunkt- und breitbandkalibriert werden. Mit dem 10-32 microdot- oder BNC Stecker findet das Messmikrofon direkt an üblichen stromgespeisten Messkanälen Verwendung z.B. *ICP® und *Delta Tron . Als optionales Zubehör werden der in seiner konischen Form auf das Schallfeld abgestimmte Mikrofonhalter MH 64 für Durchmesser 7 mm oder 1/2”, kundenspezifische Halteelemente mit mehreren Freiheitsgraden und ein erweiterbares 3×4 Mikrofon-Array MA 300 geliefert. Das Mikrofon kann mit dem Windschutz W 3 bestückt werden. Optisch sticht der Sensor durch seine mattvernickelte und lasergravierte Oberfläche hervor.
WandlertypElektret-Druckempfänger
CharakteristikKugel
Frequenzbereich des Freifeldübertragungsmaßes20 Hz ... 20 kHz*; Klasse 1/Cl. 1 DIN EN 60 651
Übertragungsfaktor12,5 mV/Pa
Grenzschalldruckpegel für 1% Klirrfaktor bei 1 kHz130 dB
Ersatzgeräuschpegel DIN EN 60 65135 dB A
Betriebsstrom2 ... 10 mA
Empfohlene Leerlaufspannung des Speisegerätes24 ... 30 V DC
Arbeitstemperaturbereich-10 °C ... +50 °C
Lagertemperaturbereich-20 °C ... +70 °C
Steckverbinder10-32 Microdot/BNC
Durchmesser7/12,7 mm
Gewicht9/21 g

Messmikrofon MM 210

1/2” Messmikrofon MM 210

Konstantstromgespeister Messmikrofonvorverstärker MV 210 mit Kondensator-Messmikrofon-kapsel MK 250 und Speicher zur Mikrofonidentifizierung.
Mit dem stromgespeisten 1/2” Messmikrofon MM 210 wird die Möglichkeit eröffnet, eine qualitativ hochwertige Elektretmessmikrofonkapsel MK 250 an preiswerten Mehrkanalsystemen einzusetzen. Als typische Anwendungen kommen Array-Anordnungen und Hüllflächenmessverfahren, z.B. in der Kraftfahrzeugakustik, in Betracht.
Der elektrische Anschluss erfolgt über BNC-Kabel an übliche stromgespeiste Messkanäle, z.B. *ICP und *Delta Tron . Zur Halterung des Mikrofons wird der Mikrofonhalter MH 64 mit 1/2” Schelle empfohlen. Aufgrund der mechanischen Baugleichheit mit herkömmlichen 1/2” Messmikrofonen ist der Einsatz des 1/2” Messmikrofon-Kapselzubehörs wie Windschutz, Nasenkonus, Trockenadapter usw. möglich.
Technische Daten gemäß Typenblatt.
Das Messmikrofon kann mit dem Pistonfon Typ 5002 oder mit anderen geeigneten Schalldruckkalibratoren kalibriert werden. Hervorzuheben ist der eingebaute Speicher zur Mikrofonidentifizierung, mit dem Mikrofondaten beim Hersteller/Anwender eingeschrieben und gelesen werden können (IEEE P1451.4 TEDS editor).
Technische Daten - Messmikrofon MM 210 
WandlertypKapazitiver Druckempfänger
* Freifeld-Betriebs-Übertragungskoeffizient50 mV/Pa
Freifeld-Korrektur für 1 kHz0 dB
Diffusfeld-Korrektur für 1 kHz0 dB
BezugsrichtungMikrofonachse
*Frequenzbereich des Freifeldübertragungsmaßes3,5 Hz ... 20 kHz, Klasse 1/Cl. 1 DIN EN 60 651
Polarisationsspannung0 V
* Kapazität bei 1 kHz19 pF
Grenzschalldruckpegel für 3 % Klirrfaktor bei 1 kHz135 dB
Ausgangsspannung K = 3 %
6,5 V
eff
Ausgangsimpedanz< 100
Nennabschlussimpedanz100 k
Betriebsstrom2 ... 10 mA
nom. 4 mA
Empfohlene Leerlaufspannung des SpeisegerätesUL 24 ... 30 V DC
Anlaufzeit1 min.
Ersatzgeräuschpegel DIN EN 6065115 dB A
Magnetfeldeinfluss 80 A/m, 50 Hz< 22 dB
Einfluss von mechanischen Schwingungen 1m/s , 20 Hz ... 1 kHz60 dB
Arbeitstemperaturbereich < ± 0,5 dB-25 ... +70 °C
Temperaturkoeffizient
0,01 dB/K
Statischer Druckkoeffizient-1x10 dB/Pa
Einfluss der relativen Feuchte 30 % bis 90 %< 0,1 dB
Temperaturgrenzen-50 °C ... +100 °C
Feuchtigkeitsgrenzenr. H < 100 %; Betauung unzulässig
Durchmesser/Diameter
mit Schutzkappe

ohne Schutzkappe

13,2 + 0,05 mm
12,7 + 0,05 mm
Länge, einschließlich Steckverbinder97 mm
Gewicht45 g
Gewinde für Vorverstärker11,7 mm 60 UNS
Gewinde für Schutzkappe12,7 mm 60 UNS
SteckverbinderBNC
Speicher zur Mikrofonidentifizierung256-Bit 1-Wire™ EEPROM (DS 2430 AP)